SITE OF SRI AUROBINDO'S & MOTHER'S  YOGA
      
Home Page | 01 Bande

Mutters

Agenda

ersten Band

Februar 1958

Gestern morgen, im Zusammenhang mit einem Brief von A.H., verstand ich den christlichen Symbolismus. Es mag Leute geben, die ihn verstehen... Plötzlich verstand ich... Das ist außerordentlich metaphysisch. Ich verfolgte vom metaphysischen Gesichtspunkt die Idee, von der wir gestern sprachen: dieser "Fehler", der begangen wurde und der zuließ, daß die Welt das wurde, was sie ist, und soweit man es zurückverfolgen kann, bleibt immer eine Frage: "Wie ist das möglich?" Es war nicht mehr mit dem Mental, daß ich das sah.

Ich kam zu dem Schluß, daß vom praktischen Gesichtspunkt die Lösung darin besteht, daß der Teil der Menschheit, der diesen Fehler in seinem Leben und seinem Bewußtsein ausdrückt... Oder vielmehr: der Teil der Menschheit – des menschlichen Bewußtseins , der fähig ist, sich mit dem Supramental zu vereinen und sich zu befreien, wird vollkommen transformiert werden: er geht voran in eine zukünftige Wirklichkeit, die in ihrer äußeren Form noch nicht ausgedrückt wurde. Und der Teil, der der Einfachheit des Tieres, der Natur sehr nahe steht, wird vollkommen in die Natur aufgenommen und angeglichen werden. Aber der Begriff des mentalen Bewußtseins, das die Entartung zuläßt – akut werden läßt , die mentale Entartung, die wird vernichtet werden. Das wird verschwinden. So etwas wird es nicht mehr geben.

In dem Gedanken, in der Vision ging ich viel weiter. Ich sah alle Stufen, jetzt sehe ich sie nicht mehr. Ich kann es nicht mehr erklären – da war plötzlich die Vision, die die Idee der Wiedergutmachung, der Erlösung verstand. Es war nicht mit Worten formuliert. Die Idee, daß nur ein Akt des Glaubens an ein göttliches Eingreifen fähig wäre... das Mittel der Rettung war. Es war die Idee des Heiles. Ich verstand Christus und den Glauben an Christus. Ich verstand, und es bezog sich nicht nur auf das Christentum, die Erbsünde. Ich verstand, was die Erbsünde und die Erlösung durch den Glauben an Christus bedeutet.

in French

in English